Gemäß Aufstellungsbeschluss vom 18.05.2016 hat sich der Vorhabenträger für den Bau von 100 mietpreisgebundenen Wohnungen verpflichtet, das heißt Wohnraum mit einer Gesamtfläche von 8.640 m² sollen für den Zeitraum von 15 Jahren zu einer Maximalmiete von 6,60 EUR nettokalt/m² über die Stadt Dresden als mietpreisgebundener Wohnraum zur Verfügung gestellt werden.

 

Gleichwohl ist der Vorhabenträger bereit, diese Wohnungen auch der zukünftigen WOBAG zur Vermietung anzubieten bzw. zum Selbstkostenpreis an die zukünftige WOBAG zu verkaufen. Erste Gespräche mit der Ostsächsischen Sparkasse haben in diesem Bezug stattgefunden. Ein Gespräch mit der Sozialbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden, Frau Dr. Kaufmann, wurde am 03.03.2016 in der Sache geführt.

 

Neben den ökologischen und sozialpolitischen Betrachtungen ist das barrierefreie generationsübergreifende Wohnen am Jägerpark ein Schwerpunkt, welchen die Architekten auch im Werkstattverfahren, was im November 2016 erfolgreich abgeschlossen worden ist, berücksichtigt haben.